Die Kunst der gelingenden Kommunikation in der Partnerschaft

In der Phase der Verliebtheit haben wir oft eine wunderbare Leichtigkeit in der Kommunikation

erlebt. Intensive Gespräche, wort-lose Verständigung, erfüllte Momente des

stillen Glücks wohnen dem Zauber des Anfangs inne.

 

Monate oder Jahre später holt uns der Alltag ein mit Beruf, Kindern und Wohnung/Haus. Wir sind meistens nicht vorbereitet, unterschiedliche Sichtweisen und Bedürfnisse miteinander so

auszutauschen und zu verhandeln, dass es für beide stimmig bleibt.

Vorwürfe, Enttäuschungen und Verletzungen verbunden mit schmerzhaften, eskalierenden

Streitgesprächen lassen uns immer mehr auf Distanz zu dem/r einst geliebten

Partner/in gehen.

 

Kommunikation ist bei Paaren der Kitt, der die Liebe erhält und zum Blühen bringt, oder aber möglicherweise zerbrechen lässt.

Paare klagen häufig über eine schlechte Gesprächskultur, die

großen Unfrieden schafft und sehr nervenaufreibend ist. Viele ungelöste

Differenzen sind der Nährboden für eine allmähliche Entfremdung

 

Doch das muss nicht so sein:

eine konstruktive Kommunikation kann gelernt werden – trotz aller

Unterschiedlichkeit der Partner*innen, so dass ein neues Gesprächsklima mit

einem größeren Verständnis füreinander entsteht und sich die Liebe vertieft.

 

Der Impulsvortrag mit offenem Gespräch stellt Möglichkeiten vor, wie Kommunikation gelingen kann. Die Referentin macht dies anhand von konkreten Beispielen deutlich und möchte Mut

machen, sich für die eigene Partnerschaft mit diesem Thema auseinander zu

setzen.

 

Oinone Buschendorff-Schaar

ist in Lübeck als selbstständige Familien-Mediatorin, Paarberaterin und

Kommunikationstrainerin in eigener Praxis tätig, sowie Mitglied des

Mediationszentrums Lübeck. Sie ist verheiratet und hat 2 erwachsene Kinder.

 

Termine: Montag, 04.02.2019            20.00 – 22.00 Uhr

                             30.09.2019            20.00 - 22.00 Uhr

 

Gebühr: 15,00€ für 1x120 Minuten

Ort: Raum grün

Mediatorin: Oinone Busschendorff-Schaar